Der Referenzsubwoofer

Der Referenzsubwoofer

(Die Endlösung)


Es gibt ja nicht viele Systeme die den Ripol Subwoofer vom Sound her toppen können, so viel die Wahl auf ein 18" Eckhorn der Extraklasse.

Vergessen Sie alles, was Sie über Subwoofer zu wissen glauben - dieses Eckhorn stellt sie alle in den Schatten.

Es spielt unglaublich tief und tut dies mit einer so unbestechlichen Präzision und Kontrolle, dass man nur noch grinsende Gesichter sieht.

Mit diesem Eckhorn entdecke ich meine gesamte Musiksammlung neu.

Die vorher als durchschnittlich eingestuften Lieder lassen auf einmal  ungeahnte Qualitäten entdecken.

Dieses Eckhorn macht wirklich alles hörbar.

 

Der ultimative Subwoofer - hier ist er.

Dieses Eckhorn ist ein audiophiles Traumgerät mit schier unendlicher Belastbarkeit, unbestechlicher Klangpräzision.

 

Hier die Eckdaten:

B/H/T   90cm / 88 cm / 75cm

Treiber : Eminence Kilomax Pro 18a

Belastbarkeit RMS: 1250 W

Frequenzgang: 28 Hz -150 Hz (0 dB !)

Klirrfaktor 1 W: < 0,8%

Schalldruck: 1 W / 1m  107 dB bei 30 Hz

Max. Schalldruck 138 dB bei 30 Hz

Ich muss sagen das der Entwickler Wolfgang Nickel hier ganze Arbeit geleistet hat.
Ich habe vor 30 Jahren mal zwei 15" Klipsch Eckhörner betrieben, aber im Vergleich zum diesem Eckhorn waren die regelrecht tiefbassbefreit .
Dieses Eckhorn ist wirklich ein exzellenter Subwoofer der Extraklasse der keine Wünsche offen lässt, präzise, trocken, luftig, druckvoll und tief, so soll es sein.
Wer auf der Suche nach einer Endlösung ist, ist hiermit bestens bedient !
Ich habe das Horn mal mit 600 W Sinus (30m2) gefüttert (Schonbetrieb !) und muss sagen, da geht aber die Post ab.

Alle Messungen wurden am Hörplatz durchgeführt

Mit Entzerrung !

Die Trennfrequenz liegt bei 100 Hz / 24dB Butterworth


Das sieht doch schon ganz ordentlich aus.
Jetzt geht das Horn linear bis 19,5 Hz runter und der -3dB Punkt liegt bei 18,8 Hz.
Die kleine Senke bei 65 Hz verschwindet sobald der Deckel darauf ist.

Selbst bei 20 Hz und 110 dB macht das Horn nicht mehr als 1,5% Klirr.

Hier Frequenzgang und Phase.

Hier die Gruppenlaufzeit ohne Glättung

 


Hier ein paar Bilder von der Bauphase.

 

Weitere Bilder werden folgen....

Update

Die anderen Hörner habe ich dann lieber im Carport gefertigt